Grundlagen: Programme unter Ubuntu installieren / deinstallieren

Als ich diesen Blog zu schreiben begann, hatte ich mir vorgenommen jeden Artikel (auch) für Leute verständlich zu schreiben, welche noch nie zuvor Linux genutzt haben. Um dem Anspruch (hoffentlich) auch weiterhin gerecht zu bleiben, aber nicht in jedem Artikel eigens darauf einzugehen wie Programme / Pakete unter Ubuntu genau installiert werden, schreibe ich diesen Grundlagen Artikel über die Installation / Verwaltung von Programmen / Paketen um dann gegenbenenfalls darauf verlinken zu können.
Falls dir der Text zu lang ist und du nur schnell ein Programm installieren magst empfehle ich das Ubuntu Software-Center.

Paketquellen

Die Installation von Software unter Linux / Ubuntu unterscheidet sich von der unter Windows in erster Linie durch die Paketquellen. In diesen befinden sich die meisten Programme die im Computeralltag gebraucht werden. Diese Art der Organisation von Software hat einige Vorteile gegenüber der Art unter Windows Software zu installieren. Zum einen ist relativ sicher, dass es sich bei den Programmen, die heruntrergeladen werden, auch um die handelt die man haben möchte, und nicht um manipulierte Duplikate, das wird auch durch die Signierung der Pakete sichergestellt. Zum Anderen werden die Paketquellen (in unterschiedlichem Maße) gepflegt, d.h. gibt es ein Update für bestimmte Software weist die Paketverwaltung darauf hin und installiert , wenn das gewünscht ist, auch wichtige Sicherheitsaktualisierungen automatisch. Zudem achtet die Paketverwaltung auf die Kompatibilität der Pakete untereinander und auch auf die mit dem Betriebssystem selbst.

Es gibt zudem Möglichkeiten Software zu installieren, welche sich nicht in den Paketquellen befindet, dazu später mehr.

Ubuntu Software-Center

softwarecentericon
Die standard Anwendung zur Installation von Programmen / Paketen unter Ubuntu ist das “Ubuntu Software-Center”.

Installation von Programmen / Paketen

Es befindet sich unter den Anwedungen des Typs “System” bzw. in den Standardeinstellungen auch in der Programmleiste am linken Rand.

Die Installation von Programmen ist damit denkbar einfach. Ist das gesuchte Programm / Paket gefunden muss nur auf installieren geklickt werden, anschließend sollte sich das gewünschte Programm / Paket auf dem Rechner befinden.

software center screenshot

Auch die Installation von “.deb Paketen” ist mit dem Ubuntu Software-Center möglich, es öffnet sich automatisch, wenn eine solche Datei mit einem Doppelklick geöffnet wird (aber Achtung bei Software aus Fremdquellen!). Alternativ können die .deb Pakete auch mit gdebi installiert werden. Auf die Installation von .deb Paketen mit der Shell gehe ich am Ende des Artikels ein.

Deinstallation von Programmen / Paketen

Die Deinstallation funktioniert genauso einfach. Das Programm / Paket suchen und “Deinstallieren” klicken.

Das Ubuntu Software-Center ist stark auf Anwender_innenfreundlichkeit ausgelegt, für einige wahrscheinlich sogar etwas zu stark. So werden beispielsweise viele Programme / Pakete augeblendet und müssen erst über einen Klick auf “…Technische Dateien anzeigen” eingeblendet werden. Für Menschen ,die sich mit den Funktionen und der etwas überladenen Oberfläche des Software-Centers nicht anfreunden können gibt es Alternativen, eine davon ist die Synaptic Paketverwaltung.

Synaptic

Das Programm welches unter Ubuntu vor dem Software-Center standardmäßig zur Paketverwaltung installiert war heißt “Synatptic” und muss bei neuen Ubuntu Installationen zunächst selbst installiert werden. Das zu installierende Paket heißt

synaptic

Installation von Programmen / Paketen

Nach der Installation kann auch Synaptic unter den Anwedungen vom Typ “System” gefunden werden. Auch hier können die Programme / Pakete über das Suchfeld zunächst gesucht werden. Ist man nicht sicher wie ein Paket genau heißt ,hilft meistens das Ubuntuusers.de Wiki weiter.

Ist das Programm / Paket gefunden, kann es durch einen  (Links-)Klick auf das (noch) leere Kästchen am Anfang der Zeile mit “zum Installieren vormerken” zur Installation ausgewählt werden. Es können auf diese Weise mehrere Programme / Pakete ausgewählt werden. Sind alle gewünschten Programme / Pakete markiert, können diese durch einen Klick auf “Anwenden” (der grüne Haken oben) installiert werden. Synaptic fragt noch einmal nach, ob die Programme / Pakete wirklich installiert werden sollen und zeigt eventuell mögliche Probleme an. “Anwenden” installiert die Programme / Pakete dann aber wirklich.

Deinstallation von Programmen / Paketen

Installierte Programme / Pakete können durch einen (Links-)Klick auf das nun grüne Kästchen am Anfang der Zeile auch wieder deinstalliert werden. Hier erlaubt Synaptic die Auswahl zwischen “Zum Entfernen vormerken” und “Zum vollständigen Entfernen vormerken“. Letztere Option löscht auch die vom Programm angelegten Konfigurationsdateien.

Paketquellen verwalten

Über “Einstellungen” -> “Paketquellen” können diese verwaltet werden. unter dem Reiter “Andere Software” können beispielsweise Paketquellen hinzugefügt bzw. entfernt werden.

Wurden neue Paketquellen hinzugefügt müssen diese über “Neu laden” in Synaptic erneut eingelesen werden, bevor die Programme / Pakete über die Suche gefunden werden können.

Shell

Wer keine grafische Oberfläche braucht oder installiert hat kann selbstverständlich auch über die Shell seine Programme / Pakete verwalten. Es kann durchaus nützlich sein die Befehle auch zu kennen, wenn normalerweise nur das Software-Center genutzt wird, beispielsweise wenn aufgrund eines Grafikkartentreiber Problems keine grafische Oberfläche verfügbar ist. Auch werden in vielen Tutorials nur Befehle angegeben durch welche Programme / Pakete installiert werden etc. es kann nicht schaden zu wissen, welche Befehle man da gerade mit Superuser Rechten auf dem eigenen Computer ausführt.

Die wichtigsten Befehle sind

sudo apt-get install PAKETNAME1 PAKETNAME2 (usw.)

um Programme / Pakete zu installieren

sudo apt-get remove PAKETNAME

um Programme / Pakete zu deinstallieren, die Konfigurationsdateien bleiben erhalten

sudo apt-get purge PAKETNAME1 PAKETNAME2

um Programme / Pakete einschließlich deren Konfigurationsdateinen zu deinstallieren

sudo apt-get update

aktualisiert die Paketquellen

sudo apt-get upgrade

installiert vorhandene Aktualisierungen

sudo dpkg --install /PFAD/ZUR/PAKETDATEI.deb

installiert ein “.deb Paket” (auch hier Achtung bei Software aus Fremdquellen!).

Mehr Informationen zu apt-get gibt es im Ubuntuusers.deWiki.

About these ads

11 Gedanken zu “Grundlagen: Programme unter Ubuntu installieren / deinstallieren

  1. Pingback: Top Artikel 2012 « DonnerDrummel

  2. Hi kannst du erklähren wie ich windows basierte programme auf linux installiere viele schreiben mit wine manche auch noch dazu mono habs ausprobiert hats ja auch gefunkt nur ich kann die nicht starten

    • Viele Programme können mit Wine unter Linux laufen, es kommt immer auf das Programm an. Als ich Wine das letzte mal benutz habe hat es automatisch Starter auf dem Desktop erstellt über die ich das Programm starten konnte.
      Was möchtest du denn installieren?

  3. HAllo,
    tu mit leid – ich verstehe nur Bahnhof. Beim Versuch, ein c`t-DVD-Programm in Ubuntu 12.04 zu installieren, bekomme ich nichts auf die Reihe. Da ich bisher Windows-User bin, kann ich weder mit dem Text hier erwas anfangen, noch finde ich irgendeine Seite, die mir grafisch die Reihenfolge der Schritte nachvollziehbar macht.
    Gibt es für diesen banalen Stand der kompletten Ratlosigkeit einen Tipp bzw. Link? Ich benutze zur Zeit das Buch von Fischer “Ubuntu 12.04 LTS (galileo), aber auch auf 1023 Seiten kann ich nichts Hilfreiches finden.
    Hat jemand einen Tipp?
    Niwindi

  4. hi,
    vielleicht kannst du mir ja helfen.
    ich habe ubuntu 12 lts grade frisch downgeloaded. nun hab ich ein app entdeckt, welches es für linux und windows zum download gibt -> *.app.zip ist die Endung. Nachdem ich es entpackt habe (zip) komme ich nicht weiter.. sollte ich versuchen, eine Art Linux Dock zu erstellen? oder gibt es einen App-Ordner in den ich alles hineinkopiere oder … oder ist es gar nicht möglich ^^ ?
    Ganz allgemein, welche Programme kann ich unter Ubuntu eigentlich ausführen? unter Umständen auch .exe oder nur mit einer VM?
    lg und nicer blog
    kat

    • .app dateien hatte ich bisher noch nicht gehabt, .exe dateien kannst du mit dem wine emulator zum laufen kriegen. .deb dateien können über das software center installiert werden und java programme .jar können über “Eigenschaften” -> “Zugriffsrechte” -> “Datei als Program ausführen” ausführbar gemacht werden und dann per Doppelklick gestartet werden. Allerdings würde ich empfehlen möglichst Software aus den Paketquellen zu installieren.

  5. Ich habe die Erklärungen nicht verstanden. Es wird viel überflüssiges geschrieben. Warum nich mal eine einfache Anleitung wie 1. dies 2. das … ? Ehemalige Windows-User wechseln lieber zu Apple statt zu Linux, weil Linux anwenderunfreundlich ist. Sehr schade.

    • Ich habe jetzt den Ubuntu Software-Center Teil des Artikels zu Beginn des Artikels für Menschen die nur schnell und einfach ein Programm installieren wollen verlinkt.
      Den Rest des Artikels finde ich zwar nicht “überflüssig”, ich kann jedoch verstehen, dass das manchen Menschen zu viel zu lesen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s