VLC unter Ubuntu mit Android Smartphone fernsteuern

Apps um den VLC-Player mit dem Android Smartphone fernzusteuern gibt es viele. Ich habe mich für die “Remote for VLC” von Peter Baldwin entschieden, diese steht unter einer GPL Lizenz und ist kostenlos.

Die App gibt es im F-Droid Rpository oder im GooglePlay Store. Voraussetung dafür, dass die App funktioniert ist ein WLAN, über dieses verbindet sich die App mit dem VLC-Player.

Ich gehe davon aus, dass der VLC-Player installiert ist, sollte das nicht der Fall sein, muss dieser zunächst installiert werden.

Nach dem Start des VLC-Players muss unter “Extras” -> “Einstellungen” zunächst der Button “Einstellungen zeigen” auf “Alle” gesetzt werden. Im Menü, welches erscheint kann unter “Interface” – “Hauptinterfaces” ein Haken bei “Web” unter “Extra Interface-Module” gesetzt werden. Dann “Speichern“.

Damit der Zugriff für die App möglich ist, muss die IP-Adresse des Smartphones in die passende Hosts-Datei eingetragen werden. Diese kann hierfür mit dem Befehl (“Terminal“)

gksu gedit /etc/vlc/lua/http/.hosts

in einem Texteditor geöffnet werden. Am Ende der Datei muss die IP-Adresse des Smartphones, eingetragen werden.

Wie die IP-Adresse des Smartphones lautet, kann in dessen WLAN-Einstellungen herausgefunden werden. Unter “WLAN-Netzwerke” auf das verbundene WLAN klicken, dann sollte ein Infofenster mit der IP-Adresse erscheinen. Ist diese beispielsweise 192.168.1.57, sollte das Ende der Hosts Datei anschließend so aussehen:

# The world (uncommenting these 2 lines is not quite safe)
 #::/0
 #0.0.0.0/0
192.168.1.57

Die Datei speichern und die Fernbedienung von VLC mit dem Smartphone sollte funktionieren.

Verbindet die App sich nicht automatisch muss eventuell unter “Settings” -> “VLC Servers” der passende VLC Server im WLAN ausgewählt werden.

Ein weiteres Problem können Firewalls darstellen, in einer standard Ubuntu Installation, sollte das jedoch kein Problem darstellen.

About these ads

14 Gedanken zu “VLC unter Ubuntu mit Android Smartphone fernsteuern

  1. Ist an sich eine interessante Sache, man muss nur dem Handy beim Router eine statische IP zuweisen, sonst muss man diese Einstellungen ja jedesmal anpassen, wenn das Handy sich erneut mit dem Netz verbindet.

  2. Ein weiteres schönes Feature der App: die Wiedergabe kann automatisch pausiert werden, wenn das Smartphone klingelt.

    Hört sich vielleicht banal an, ist aber wirklich praktisch, wenn es dann doch mal passiert =)

  3. Jop, die VLC-Remote ist eine geile App! :)

    Einziges Manko bleibt der Umstand, dass sie über keine Funktion zum Starten von VLC verfügt. Wer sich zu diesem Zwecke nicht von der Couch aufraffen möchte, der starte mithilfe der SSH-App Connectbot den Player als Daemon (‘vlc -d’) und steuere denselben dann anschließend via Remote. :)

  4. Ich krieg keinen Connect zustande, die App meldet “ECONNREFUSED, Connection Refused”.
    Ich erinnere mich düster mal beim Versuch, den Desktop meines Media-PC per Arbeitszimmer-PC steuerbar zu machen, an irgendwelchen Dateien gepfriemelt zu haben, die Zugänge steuern, hab aber keine wirkliche Ahnung mehr was das war… Jemand ne Idee?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s