Dropbox installieren

Dropbox ist ein kommerzieller Online-Datenspeicher, der zu installierende Daemon ist zudem ein proprietärer, allerdings kann Dropbox ein sehr nützliches Programm sein, weshalb es hier vorgestellt werden soll.

Dropbox erstellt einen Ordner im Home Verzeichnis, und alle Dateien welche dort hineinkommen synchronisiert Dropbox automatisch mit dem Dropbox Server. Auf die Daten kann nun beispielsweise mit einem anderen PC (bzw. Smartphone etc.) auf dem Dropbox installiert ist zugegriffen werden. Alternativ ist auch der Zugriff über ein Webinterface, d.h. mit einem Browser möglich.

dropbox_webinterface

Außerdem ist es möglich einzelne Dateien oder auch Fotoalben mit öffentlichen Links freizugeben, Ordner mit anderen Dropbox NutzerInnen zu teilen und es gibt ein Revisionsverwaltung für die Dateien.

Die kostenlose Basisvariante hat 2 GB Speicherplatz, welcher durch die Anwerbung von NutzerInnen bis zu 8 GB erweitert werden kann, pro „Werbung“ sind das 250 MB für Werdende / n und Geworbene / n zusätzlich (bei der Gelegenheit mein referral Link http://www.dropbox.com/referrals/NTg4NDgxNzQ5 ^^, wer sich hierüber anmeldet gilt als ‚geworben‘ und erweitert sowohl meinen als auch den eigenen Speicherplatz um 250 MB), StudentInnen bekommen 500 MB pro „Werbung“ und der Gratisspeicher kann bis zu 16 GB groß werden, wenn sie sich mit ihrer Uni Mailadresse anmelden.

Die Daten werden von Dropbox verschlüsselt gespeichert, allerdings besitzt die Firma die nötigen Schlüssel…Die Daten selbst zusätzlich zu verschlüsseln kann gerade bei sensiblen Daten sinnvoll sein.

Zur Installation unter Linux / Ubuntu stellt Dropbox ein .deb Paket bereit, dieses fügt auch eine Paketquelle hinzu, so dass Updates wie gewohnt mit der Aktualisierungsverwaltung eingespielt werden können.

Das blaue standart Dropbox Icon, welches im Panel angezeigt wird, passt eher schlecht als recht zu den restlichen Icons, kann aber ersetzt werden. Auf drice.org gibt es eine helle und eine dunkle Variante für dunkle und helle Panels, welche lediglich in den Ordner „~/.dropbox-dist/icons/hicolor/16×16/status“ verschoben werden muss, um die dortigen Icons zu überschreiben. Dropbox dafür kurz auszuschalten kann nicht schaden.

dropbox_panel_screenshot

2 Gedanken zu “Dropbox installieren

  1. Ich würde dazu raten das deb von der Website zu installieren. Die Paketquelle wird dabei hinzugefügt. Fügst du die Quelle hinzu und installierst dann daraus nautilus-dropbox hast du die Quelle dann unter Umständen doppelt in der sources.list.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s