FreedomBox – für ein ‚freies‘ Internet

freedomboxDie am 5. Februar gegründete „FreedomBox Foundation“ hat sich zum Ziel gesetzt das FreedomBox Projekt voranzutreiben.

„Because social networking and digital communications technologies are now critical to people fighting to make freedom in their societies or simply trying to preserve their privacy […]“ (www.freedomboxfoundation.org/)

Die „FreedomBox“-Software (welche auf Debian GNU/Linux basiert) soll auf kleinen und preisgünstigen Servern bei den Menschen zu Hause laufen und so eine dezentralere Organisation des Internets möglichst unabhängig von Unternehmen und Behörden ermöglichen. Gerade angesichts der Ereignisse in Tunesien, Ägypten, Libyen, dem Iran und weiteren Staaten ist das eine sehr sinnvolle Idee.

Wichtige Ziele sind dezentrale und sichere ‚Social Networks‘, sichere Backups, Zensur-Umgehung und Netzneutralität, sichere und anonyme Veröffentlichungsmöglichkeiten, eine Firewall für das Heimnetzwerk, die Möglichkeit verschlüsselte Emails zu verschicken und verschlüsselte Telefonie zu ermöglichen. Weiterhin ist die Erweiterung der Box um weitere Funktionen, welche Debian eben so bietet, möglich.

Um die Entwicklung des Projekts zu beschleunigen wurde bei Kickstarter eine Spendenkampagne gestartet, welche noch bis zum 19.3. läuft.

Eben Moglen (Mit-?Begründer der FreedomBox Foundation) hielt an der New York University einen Vortrag unter dem Titel „Freedom in the Cloud„, in welchem er die Hintergründe zur Idee des dezentralen Internets erläutert. In einem weiteren Vortrag unter dem Titel „Why Political Liberty Depends on Software Freedom More Than Ever“ (ein Video vom Vortrag gibt es hier, schriftliche Auszüge des Vortrags sind hier zu finden), weißt Moglen auf die Möglichkeiten von freier Software hin, Kämpfe um politische Freiheiten zu unterstützen.

2 Gedanken zu “FreedomBox – für ein ‚freies‘ Internet

  1. Ich finde, das ist eine gute Sache. Wir brauchen solche Systeme und Menschen die so denken.

    Meine Meinung nach wird das Projekt nicht weiter kommen, wenn die Webseite nicht auf mehrere Sprache zur Verfügung seht, Howto Video gibt, und das System so einfach zu bedienen ist, das ein 10 Jähriger es bedienen kann.

    Man kann mich als Pessimisten bezeichnen, aber ich bezeichne mich selbst als Realist.

    MfG

    Victor

  2. Pingback: Leonardo Server » Blog Archive » Today’s Links

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s