Exif Daten aus Bildern löschen

Im Exif Format speichern Digitalkameras diverse Daten (Datum, Uhrzeit, GPS-Koordinaten, Orientierung, Brennweite, Belichtungszeit, Blendeneinstellung, Belichtungsprogramm, etc.) in der Bild Datei. Sollen die Bilder, aber nicht der komplette Exif Datensatz, beispielsweise in diversen sozialen Netzwerken geteilt werden, ist es sinnvoll die Exif Daten zu löschen.

In den Ubuntu Paketquellen befindet sich das (Konsolen-)Programm „ExifTool„, damit lassen sich leicht Exif Daten ganzer Bilderordner bearbeiten.

ExifTool wird über folgendes Paket installiert:

libimage-exiftool-perl

Nach der Installation kann Exiftool über die Konsole aufgerufen werden. Der folgende Befehl löscht die Exif Daten einer Datei:

exiftool -overwrite_original -all= PFAD/ZUR/DATEI.jpg

(Beispiel: exiftool -overwrite_original -all= /media/images/1.jpg)

Wird statt des Dateinamens ein „*“ gesetzt löscht ExifTool die Exif Daten aller in diesem Ordner vorhandenen .jpg Dateien.

(Beispiel: exiftool -overwrite_original -all= /media/images/*.jpg)

Wer nicht gleich alle Dateien überschreiben möchte lässt die Option „-overwrite_original“ weg. Die original Datei wird dann unter „DATEINAME_original“ erhalten.

(noch ein Beispiel: exiftool -all= /media/images/*.jpg )

ExifTool kann selbstverständlich viel mehr als nur die Exif Daten löschen, wer sich eingehender mit damit beschäftigen möchte kann beispielsweise im Ubuntuusers.de Wiki beginnen, oder besucht die (englischsprachige) Website des Projekts.

Advertisements